Germany - Bonn: Government services

Main activities: 
General public services
Type: 
Contract award notice
Type of contract: 
SERVICES
Market: 
SERVICES
Bid type: 
Not applicable
Awarding procedure: 
Open procedure
Award criteria: 
The most economic tender
Published: 
Thursday, January 18, 2018
Tender cycle: 
Tender ID: 
2018/S 012-023687

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)

Name and addresses
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Robert-Schuman-Platz 3
Bonn
53175
Germany
Contact person: Referat Z I 3 – Zentrale Vergabestelle
Telephone: +49 228-993053151
E-mail: Vergabestelle@bmub.bund.de
Fax: +49 228-993053302
NUTS code: DEA22

Internet address(es):

Main address: http://www.bmub.bund.de

I.2)

Joint procurement
The contract is awarded by a central purchasing body

I.4)

Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions

I.5)

Main activity
General public services

Section II: Object

II.1)

Scope of the procurement

II.1.1)

Title:

Capacity Building Emissionshandel zur Unterstützung der bilateralen Zusammenarbeit

Reference number: BMUB Z I 3 VSt 1009/2017

II.1.2)

Main CPV code
75131000

II.1.3)

Type of contract
Services

II.1.4)

Short description:

Capacity Building Emissionshandel zur Unterstützung der bilateralen Zusammenarbeit

Ziel des Vorhabens ist die intern. Verbreitung von Wissen und praktischen Erfahrungen zum Thema Emissionshandel sowie die Unterstützung geeigneter Staaten beim Aufbau eines nationalen Emissionshandelssystems. Es wurden bereits modular aufgebaute Unterrichtsmaterialien entwickelt, welche in mehreren Workshops in interessierten Ländern sowie bei Expertenaufenthalten in Deutschland bereits erfolgreich eingesetzt wurden. Dieses Material wurde durch interaktive Lehrelemente, Aufnahme weiterer Themen sowie Anpassung der Module an bestimmte Zielgruppen weiter ergänzt und laufend an aktuelle Entwicklungen angepasst. Neben der Aktualisierung dieser Module soll mit vorliegendem Vorhaben auch verstärkt eine maßgeschneiderte Beratung durch Experten Regierungsinstitutionen und andere für den Emissionshandel relevante Akteure in anderen Ländern bei spezifischen Themenbereichen des Emissionshandels ermöglicht werden.

II.1.6)

Information about lots
This contract is divided into lots: no

II.1.7)

Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 1 450 000.00 EUR

II.2)

Description

II.2.1)

Title:

II.2.2)

Additional CPV code(s)

II.2.3)

Place of performance
NUTS code: DE3
Main site or place of performance:

Berlin

II.2.4)

Description of the procurement:

Capacity Building Emissionshandel zur Unterstützung der bilateralen Zusammenarbeit

II.2.5)

Award criteria
Quality criterion - Name: Darstellung zum Hintergrund und Verständnis des Vorhabens 20 / 60 P. / Weighting: 20
Quality criterion - Name: Darstellung (Konzept) zur fachlichen und organisatorischen Durchführung des Vorhabens 20 / 60 P. / Weighting: 20
Quality criterion - Name: Plausibilität, Detailliertheit und Nachvollziehbarkeit 20 / 60 P. / Weighting: 20
Price - Weighting: 40

II.2.11)

Information about options
Options: no

II.2.13)

Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

II.2.14)

Additional information

Section IV: Procedure

IV.1)

Description

IV.1.1)

Type of procedure
Open procedure

IV.1.3)

Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system

IV.1.6)

Information about electronic auction

IV.1.8)

Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes

IV.2)

Administrative information

IV.2.1)

Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2017/S 195-400816

IV.2.8)

Information about termination of dynamic purchasing system

IV.2.9)

Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

Contract No: BMUB Z I 3 VSt 1009/2017
Title:

Capacity Building Emissionshandel zur Unterstützung der bilateralen Zusammenarbeit

A contract/lot is awarded: yes

V.2)

Award of contract

V.2.1)

Date of conclusion of the contract:
29/12/2017

V.2.2)

Information about tenders
Number of tenders received: 1
Number of tenders received from SMEs: 0
Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
The contract has been awarded to a group of economic operators: no

V.2.3)

Name and address of the contractor
adelphi consult GmbH
Alt Moabit 91
Berlin
10559
Germany
NUTS code: DE300
The contractor is an SME: no

V.2.4)

Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Total value of the contract/lot: 1 450 000.00 EUR

V.2.5)

Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.3)

Additional information:

Zusätzliche Fragen über die Vergabeunterlagen sind schriftlich über die e-Vergabe-Plattform des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern (evergabe-online.de) an die Zentrale Vergabestelle des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zu richten. Die Zentrale Vergabestelle wird die Auskünfte schnellstmöglich, spätestens 6 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist ebenfalls auf der e-Vergabe-Plattform des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern einstellen. Fragen, die weniger als 6 Tage vor der Angebotsfrist eingehen, können nicht mehr beantwortet werden. Die Auskünfte sind für alle Teilnehmer an diesem Vergabeverfahren zugänglich. Weitergehende Informationen zu diesem Vergabeverfahren werden durch die Zentrale Vergabestelle ebenfalls auf der e-Vergabeplattform des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern eingestellt. Die Vergabeunterlagen werden ebenfalls elektronisch auf der e-Vergabe-Plattform (www.evergabe-online.de) bereitgestellt.

Die Abgabe der Vergabeunterlagen erfolgt grundsätzlich ohne weitere Registrierung. Eine freiwillige Registrierung ist möglich. Diese bietet den Unternehmen den Vorteil, dass sie automatisch über Änderungen oder Ergänzungen an den Vergabe-unterlagen informiert werden. Unternehmen, die von der freiwilligen Registrierung keinen Gebrauch machen, müssen sich selbständig über möglichen Änderungen / Ergänzungen an den Vergabeunterlagen informieren. Hinsichtlich aller weiteren Aktivitäten, u. a. der Kommunikation mit der Vergabestelle der Auftraggeberin, ist eine Registrierung zwingend erforderlich.

Die Vergabestelle wird im Fall der Zuschlagserteilung beim Bundesamt für Justiz eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a GWO einholen. Ein Eintrag führt zum Ausschluss.

Es gilt deutsches Recht.

VI.4)

Procedures for review

VI.4.1)

Review body
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemomblerstraße 76
Bonn
53123
Germany
Telephone: +49 228-94990
E-mail: info@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228-9499163

Internet address:http://www.bundeskartellamt.de

VI.4.2)

Body responsible for mediation procedures

VI.4.3)

Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Unternehmen haben Anspruch auf Einhaltung der bieter- und bewerberschützenden Bestimmungen über das Vergabeverfahren gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit – BMUB).

Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt, ist ein Verstoß unverzüglich beim BMUB zu rügen (§160 Abs. 3 Nr. 1 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen – GWB). Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ende der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Angebotsabgabe bzw. Einreichung der Bewerbung gegenüber dem BMUB geltend gemachte werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 2-3 GWB).

Teilt das BMUB dem Unternehmen mit, seiner Rüge nicht abhelfen zu wollen, so ist das Unternehmen berechtigt, innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung einen Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer zu stellen. Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden sollen, werden vom BMUB nach § 134 GWB darüber informiert. Ein Vertrag darf erst 15 Tage nach Absendung der Information, bzw. 10 Tage nach Absendung der Information auf elektronischem Weg geschlossen werden. Die Frist beginnt mit dem Tag der Absendung durch das BMUB.

VI.4.4)

Service from which information about the review procedure may be obtained
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Robert-Schuman-Platz 3
Bonn
53175
Germany
Telephone: +49 228-993053113
E-mail: Vergabestelle@bmub.bund.de
Fax: +49 228-993053302

Internet address:http://www.bmub.bund.de

VI.5)

Date of dispatch of this notice:
16/01/2018
Low Value Tender: