Germany - Frankfurt-on-Main: Splints

Watch this tender

Summary

Please scroll down for full details
Threshold: 
OJEU
Main activities: 
Railway services
Type: 
Contract notice
Type of contract: 
SUPPLIES
CPV Code: 
Award criteria: 
Lowest price
Published: 
Wednesday, August 23, 2017
Tender ID: 
2017/S 160-331122

Contract notice – utilities

Supplies

Directive 2014/25/EU

Section I: Contracting entity

I.1)

Name and addresses
DB Netz AG (Bukr 16)
Theodor-Heuss-Allee 7
Frankfurt am Main
60486
Germany
Contact person: Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastrukturmaterial und Oberbauleistung (GS.EI 4 (1)), Rheinstraße 2, 55116 Mainz
Telephone: +49 61311570122
E-mail: matthias.leitner@deutschebahn.com
NUTS code: DE712

Internet address(es):

Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

I.2)

Joint procurement
The contract is awarded by a central purchasing body

I.3)

Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Additional information can be obtained from another address:
Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastrukturmaterial und Oberbauleistung (GS.EI 4(1))
Rheinstraße 4
Mainz
55116
Germany
Contact person: Leitner, Matthias
Telephone: +49 61311570122
E-mail: matthias.leitner@deutschebahn.com
NUTS code: DEB35

Internet address(es):

Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Tenders or requests to participate must be submitted to the following address:
HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass Teilnahmeanträge ausschließlich elektronisch einzureichen sind. Sämtliche Kommunikation, die dieses Vergabeverfahren betrifft, ist über die Nachrichtenfunktionen der e-Vergabeplattform unter Angabe der Vergabenummer an die Kontaktstelle zu richten.
Mainz
Germany
E-mail: matthias.leitner@deutschebahn.com
NUTS code: DEB35

Internet address(es):

Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

I.6)

Main activity
Railway services

Section II: Object

II.1)

Scope of the procurement

II.1.1)

Title:

Rahmenvereinbarung über die Herstellung und Lieferung von neuen Schienen 2018 ff.

Reference number: 17FEI27173

II.1.2)

Main CPV code
33141760

II.1.3)

Type of contract
Supplies

II.1.4)

Short description:

Rahmenvereinbarung über die Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R260 in den Profilen 60E2, 54E4 und 49E5 und der Stahlsorte R350HT in den Profilen 60E2 und 54E4, Konfektionierung der Schienen (z.B. Einbau Isolierstöße, Reprofilieren, Fräsen, Schleifen, Stauchen, Herstellung vorn Bohrlöchern, Fertigung von Übergangsschienen) einschließlich ihres Transports per Lkw (mit oder ohne Abladen) oder per Bahn auf Wagen der Regelbauart und/ oder Spezialwagen.

II.1.5)

Estimated total value

II.1.6)

Information about lots
This contract is divided into lots: yes
Tenders may be submitted for all lots only
The contracting authority reserves the right to award contracts combining the following lots or groups of lots:

Lose 1 und 6 (Loskombination A),

Lose 2 und 5 (Loskombination B),

Lose 3 und 4 (Loskombination C),

Lose 1 bis 6 (Gesamtlosvergabe).

II.2)

Description

II.2.1)

Title:

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R260 in den Profilen 60E2, 54E4 und 49E5 zur Versorgung von Gleisbaustellen der DB Netz AG in dem Regionalbereich Nord

Lot No: 1

II.2.2)

Additional CPV code(s)
33141760

II.2.3)

Place of performance
NUTS code: DE

II.2.4)

Description of the procurement:

Los 1 – Regionalbereich Nord

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R260 in den Profilen 60E2, 54E4 und 49E5, Konfektionierung der Schienen (z. B. Einbau von Isolierstöße, Reprofilieren, Fräsen, Schleifen, Stauchen, Herstellung von Bohrlöchern, Fertigung von Übergangsschienen) einschließlich ihres Transports per Lkw (mit oder ohne Abladen) oder per Bahn auf Wagen der Regelbauart und/ oder Spezialwagen.

II.2.5)

Award criteria
Criteria below
Price

II.2.6)

Estimated value

II.2.7)

Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/03/2018
End: 31/12/2019
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate 01.1.2020-31.12.2020 und 1.1.2021-31.12.2021).

II.2.9)

Information about the limits on the number of candidates to be invited

II.2.10)

Information about variants
Variants will be accepted: no

II.2.11)

Information about options
Options: yes
Description of options:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate (1.1.2020-31.12.2020 und 1.1.2021-31.12.2021).

II.2.12)

Information about electronic catalogues

II.2.13)

Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

II.2.14)

Additional information

— je Los wird nur ein Bieter gebunden,

— voraussichtliche Liefermenge: 450 km p. a. (für die Grundlaufzeit) mit Lieferverpflichtung des Auftragnehmers,

— es wird eine Mindestabnahmemenge vereinbart werden,

— Einzelheiten siehe Vergabeunterlagen.

II.2)

Description

II.2.1)

Title:

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R260 in den Profilen 60E2, 54E4 und 49E5 zur Versorgung von Gleisbaustellen der DB Netz AG in den Regionalbereichen Ost und Südost

Lot No: 2

II.2.2)

Additional CPV code(s)
33141760

II.2.3)

Place of performance
NUTS code: DE

II.2.4)

Description of the procurement:

Los 2 – Regionalbereich Ost und Südost.

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R260 in den Profilen 60E2, 54E4 und 49E5, Konfektionierung der Schienen (z.B. Einbau von Isolierstöße, Reprofilieren, Fräsen, Schleifen, Stauchen, Herstellung von Bohrlöchern, Fertigung von Übergangsschienen) einschließlich ihres Transports per Lkw (mit oder ohne Abladen) oder per Bahn auf Wagen der Regelbauart und/ oder Spezialwagen.

II.2.5)

Award criteria
Criteria below
Price

II.2.6)

Estimated value

II.2.7)

Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/03/2018
End: 31/12/2019
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate (01.01.2020-31.12.2020 und 01.01.2021-31.12.2021).

II.2.9)

Information about the limits on the number of candidates to be invited

II.2.10)

Information about variants
Variants will be accepted: no

II.2.11)

Information about options
Options: yes
Description of options:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate (1.1.2020-31.12.2020 und 1.1.2021-31.12.2021).

II.2.12)

Information about electronic catalogues

II.2.13)

Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

II.2.14)

Additional information

— je Los wird nur ein Bieter gebunden,

— voraussichtliche Liefermenge: 596 km p. a. (für die Grundlaufzeit) mit Lieferverpflichtung des Auftragnehmers,

— es wird eine Mindestabnahmemenge vereinbart werden,

— Einzelheiten siehe Vergabeunterlagen.

II.2)

Description

II.2.1)

Title:

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R260 in den Profilen 60E2, 54E4 und 49E5 zur Versorgung von Gleisbaustellen der DB Netz AG in dem Regionalbereich West

Lot No: 3

II.2.2)

Additional CPV code(s)
33141760

II.2.3)

Place of performance
NUTS code: DE

II.2.4)

Description of the procurement:

Los 3 – Regionalbereich West.

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R260 in den Profilen 60E2, 54E4 und 49E5, Konfektionierung der Schienen (z. B. Einbau von Isolierstöße, Reprofilieren, Fräsen, Schleifen, Stauchen, Herstellung von Bohrlöchern, Fertigung von Übergangsschienen) einschließlich ihres Transports per Lkw (mit oder ohne Abladen) oder per Bahn auf Wagen der Regelbauart und/ oder Spezialwagen.

II.2.5)

Award criteria
Criteria below
Price

II.2.6)

Estimated value

II.2.7)

Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/03/2018
End: 31/12/2019
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate (1.1.2020-31.12.2020 und 1.1.2021-31.12.2021).

II.2.9)

Information about the limits on the number of candidates to be invited

II.2.10)

Information about variants
Variants will be accepted: no

II.2.11)

Information about options
Options: yes
Description of options:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate (1.1.2020-31.12.2020 und 1.1.2021-31.12.2021).

II.2.12)

Information about electronic catalogues

II.2.13)

Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

II.2.14)

Additional information

— je Los wird nur ein Bieter gebunden,

— voraussichtliche Liefermenge: 410 km p. a. (für die Grundlaufzeit) mit Lieferverpflichtung des Auftragnehmers,

— es wird eine Mindestabnahmemenge vereinbart werden,

— Einzelheiten siehe Vergabeunterlagen.

II.2)

Description

II.2.1)

Title:

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R260 in den Profilen 60E2, 54E4 und 49E5 zur Versorgung von Gleisbaustellen der DB Netz AG in den Regionalbereichen Südwest und Mitte

Lot No: 4

II.2.2)

Additional CPV code(s)
33141760

II.2.3)

Place of performance
NUTS code: DE

II.2.4)

Description of the procurement:

Los 4 – Regionalbereich Südwest und Mitte.

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R260 in den Profilen 60E2, 54E4 und 49E5, Konfektionierung der Schienen (z. B. Einbau von Isolierstöße, Reprofilieren, Fräsen, Schleifen, Stauchen, Herstellung von Bohrlöchern, Fertigung von Übergangsschienen) einschließlich ihres Transports per Lkw (mit oder ohne Abladen) oder per Bahn auf Wagen der Regelbauart und/ oder Spezialwagen.

II.2.5)

Award criteria
Criteria below
Price

II.2.6)

Estimated value

II.2.7)

Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/03/2018
End: 31/12/2019
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate (1.1.2020-31.12.2020 und 1.1.2021-31.12.2021).

II.2.9)

Information about the limits on the number of candidates to be invited

II.2.10)

Information about variants
Variants will be accepted: no

II.2.11)

Information about options
Options: yes
Description of options:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate (1.1.2020-31.12.2020 und 1.1.2021-31.12.2021).

II.2.12)

Information about electronic catalogues

II.2.13)

Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

II.2.14)

Additional information

— je Los wird nur ein Bieter gebunden,

— voraussichtliche Liefermenge: 810 km p. a. (für die Grundlaufzeit) mit Lieferverpflichtung des Auftragnehmers,

— es wird eine Mindestabnahmemenge vereinbart werden,

— Einzelheiten siehe Vergabeunterlagen.

II.2)

Description

II.2.1)

Title:

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R260 in den Profilen 60E2, 54E4 und 49E5 zur Versorgung von Gleisbaustellen der DB Netz AG in dem Regionalbereich Süd

Lot No: 5

II.2.2)

Additional CPV code(s)
33141760

II.2.3)

Place of performance
NUTS code: DE

II.2.4)

Description of the procurement:

Los 5 – Regionalbereich Süd.

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R350HT in den Profilen 60E2 und 54E4, Konfektionierung der Schienen (z. B. Einbau von Isolierstöße, Reprofilieren, Fräsen, Schleifen, Stauchen, Herstellung von Bohrlöchern, Fertigung von Übergangsschienen) einschließlich ihres Transports per Lkw (mit oder ohne Abladen) oder per Bahn auf Wagen der Regelbauart und/ oder Spezialwagen.

II.2.5)

Award criteria
Criteria below
Price

II.2.6)

Estimated value

II.2.7)

Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/03/2018
End: 31/12/2019
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate (01.01.2020-31.12.2020 und 01.01.2021-31.12.2021).

II.2.9)

Information about the limits on the number of candidates to be invited

II.2.10)

Information about variants
Variants will be accepted: no

II.2.11)

Information about options
Options: yes
Description of options:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate (1.1.2020-31.12.2020 und 1.1.2021-31.12.2021).

II.2.12)

Information about electronic catalogues

II.2.13)

Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

II.2.14)

Additional information

— je Los wird nur ein Bieter gebunden,

— voraussichtliche Liefermenge: 484 km p. a. (für die Grundlaufzeit) mit Lieferverpflichtung des Auftragnehmers,

— es wird eine Mindestabnahmemenge vereinbart werden,

— Einzelheiten siehe Vergabeunterlagen.

II.2)

Description

II.2.1)

Title:

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R350HT in den Profilen 60E2 und 54E4 zur bundesweiten Versorgung von Gleisbaustellen der DB Netz AG

Lot No: 6

II.2.2)

Additional CPV code(s)
33141760

II.2.3)

Place of performance
NUTS code: DE

II.2.4)

Description of the procurement:

Los 6 – HT-bundesweit.

Herstellung und Lieferung von neuen Schienen der Stahlsorte R350HT in den Profilen 60E2 und 54E4, Konfektionierung der Schienen (z. B. Einbau von Isolierstöße, Reprofilieren, Fräsen, Schleifen, Stauchen, Herstellung von Bohrlöchern, Fertigung von Übergangsschienen) einschließlich ihres Transports per Lkw (mit oder ohne Abladen) oder per Bahn auf Wagen der Regelbauart und/ oder Spezialwagen.

II.2.5)

Award criteria
Criteria below
Price

II.2.6)

Estimated value

II.2.7)

Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/03/2018
End: 31/12/2019
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate (1.1.2020-31.12.2020 und 1.1.2021-31.12.2021).

II.2.9)

Information about the limits on the number of candidates to be invited

II.2.10)

Information about variants
Variants will be accepted: no

II.2.11)

Information about options
Options: yes
Description of options:

Einseitige Option des Auftraggebers zur Verlängerung um 2x12 Monate (1.1.2020-31.12.2020 und 1.1.2021-31.12.2021).

II.2.12)

Information about electronic catalogues

II.2.13)

Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

II.2.14)

Additional information

— je Los wird nur ein Bieter gebunden,

— voraussichtliche Liefermenge: 450 km p. a. (für die Grundlaufzeit) mit Lieferverpflichtung des Auftragnehmers,

— es wird eine Mindestabnahmemenge vereinbart werden,

— Einzelheiten siehe Vergabeunterlagen.

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)

Conditions for participation

III.1.1)

Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

— Ausgefüllte Bietereigenerklärung (Vordruck wird unter http://www.deutschebahn.com/bieterportal unter Angabe der Vergabenummer „17FEI27173“ bereitgestellt)

oder

— Erklärung zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen, insbesondere der Pflicht zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zur Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung (Renten-, Kranken-, Pflege-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung)

— Erklärung, dass der Bewerber/ Bieter nicht durch die Deutsche Bahn AG wegen Verpfehlungen gespeert und vom Wettbewerb ausgeschlossen worden ist

— Erklärung über Verpfehlungen, die die Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt (§124 Abs. 1 Nr. 3 GWB)

— Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist

— Erklärung über mögliche Eintragungen im Gewerbezentralregister

— Erklärung zur Kartellrechtlichen Compliance- und Korruptionsprävention

— Erklärung, dass das Unternehmen in Bezug auf Ausschlussgründe im Sinne von §§ 123 f. GWB oder Eignungskriterien im Sinne von § 122 GWB keine Täuschung begangen und auch keine Auskünfte zurückgehalten hat und dass das Unternehmen stets in der Lage ist, geforderte Nachweise in Bezug auf die §§ 122 bis 124 GWB zu übermitteln

— Erklärung, dass das Unternehmen zu keinem Zeitpunkt in einem Vergabeverfahren der Deutschen Bahn AG oder eines mit ihr gemäß §§ 15 ff. AktG verbundenen Unternehmens

a) versucht hat, die Entscheidungsfindung in unzulässiger Weise zu beeinflussen,

b) versucht hat, vertrauliche Informationen zu erhalten, durch die es unzulässige Vorteile beim Vergabeverfahren erlangen könnte

c) irreführende Informationen übermittelt hat, die die Vergabeentscheidung beeinflussen konnte bzw. dies versucht hat

— Erklärung, dass der Bewerber/ Bieter den DB-Verhaltenskodex für Geschäftspartner (http://www.deutschebahn.com/lieferantenqualifizierung_downloads) oder die BME-Verhaltensrichtlinie (http://www.bme.de/fileadmin/_horusdam/2065-BME-Code_of_Conduct_deutsch.pdf) oder einen eigenen Verhaltenskodex, der im wesentlichen vergleichbare Prinzipien verbindlich für ihn festlegt, eingehalten wird. Vordruck werden unter http://www.deutschebahn.com/bieterportal unter Angabe der Vergabenummer „17FEI27173“ bereitgestellt.

III.1.2)

Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

— Vorlage der vollständig ausgefüllten Lieferantenselbstauskunft (Vordruck wird unter http://www.deutschebahn.com/bieterportal unter Angabe der Vergabenummer „17FEI27173“ bereitgestellt)

— Vorlage der Jahresabschlüsse der letzten 3 Geschäftsjahre inkl. Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. Wenn ein Jahresabschluss nur konsolidiert erstellt wird, Vorlage des konsolidierten Jahresabschlusses. Alternativ, wenn ein Jahresabschluss nach den einschlägigen rechtlichen Bestimmungen nicht zu erstellen ist, was der Bewerber nachvollziehbar darzulegen hat: Eigenkapital, kurzfristige Verbindlichkeiten, langfristiges Fremdkapital, Gesamtkapital, Anlagevermögen, kurzfristige Forderungen, liquide Mittel, Fremdkapitalzinsen, Gewinn vor Steuern und Gesamtumsatz.

— Nachvollziehbare Darlegung, dass die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit des Bewerbers dem Umfang des abzuschließenden Auftrags angemessen ist. Die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit orientiert sich dabei mindestens an einer Losgröße und der in diesem Zusammenhang geplanten Vertragskonzeption (Lieferverpflichtung des Auftragnehmers, siehe Ziff. II.2.14 sowie Vergabeunterlagen). Der Auftraggeber weist darauf hin, dass eine Rahmenvereinbarung mit einem einzelnen Wirtschaftsteilnehmer wegen der vorbehaltenen Gesamtlosvergabe / Vergabe von Loskombinationen auch ein höheres Volumen erreichen kann. Der Bewerber muss finanziell so ausgestattet sein, dass er sämtliche Verpflichtungen aus der abzuschließenden Rahmenvereinbarung inkl. evtl. Gewährleistungsansprüche vollumfänglich erfüllen kann. Der Auftraggeber bittet in der Darstellung insbesondere um Angaben zu: Kapitalstruktur (Eigenkapital, Fremdkapital); bestehende Sicherheiten; Strukturen oder Maßnahmen zur Sicherstellung einer stets ausreichenden Liquidität für den Umfang des Auftrags; Eigentümerstruktur/ Beteiligungsverhältnisse inkl. Darstellung, ob ein Beherrschungs- oder Gewinnabführungsvertrag mit einer beherrschenden Gesellschaft / Konzernobergesellschaft geschlossen wurde bzw. ob einmalige oder wiederkehrende finanzielle Verpflichtungen gegenüber einer beherrschenden Gesellschaft / Konzernobergesellschaft sowie Mechanismen bestehen, etwaige Fehlbeträge/ Verluste auszugleichen.

Der Bewerber kann zum Zweck dieser Darstellung gem. § 47 Abs. 1 SektVO die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit anderer Unternehmen in Anspruch nehmen (andere Unternehmen in diesem Sinne sind auch verbundene Unternehmen). Die Darstellung muss sich in dem Fall auch auf die wirtschaftlichen Daten des anderen Unternehmens beziehen. Der Auftraggeber behält sich für den Fall der Inanspruchnahme der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit eines anderen Unternehmens oder bei Zweifeln an der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit des Bewerbers die Vorlage einer an den Auftraggeber gerichteten harten Patronatserklärung der Konzernobergesellschaft (alternativ, wenn es sich bei dem Bewerber nicht um ein verbundenes Unternehmen handelt: gleichwertige Erklärung eines sonstigen Dritten) sowie ggf. weitere Sicherheiten vor. Die Patronats- bzw. sonstige gleichwertige Erklärung hat mindestens die unwiderrufliche Erklärung zu enthalten, dass der Bewerber durch den Patron/ Dritten für die Auftragsausführung in der Weise finanziell hinreichend ausgestattet ist, dass er jederzeit in der Lage ist, sämtliche gesetzliche oder vertragliche Verpflichtungen aus dem abzuschließenden Vertrag inklusive eventueller Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Auftraggeber zu erfüllen. Die Anforderung weiterer Erklärungsinhalte bleibt vorbehalten.

III.1.3)

Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Angaben zur technischen Ausstattung (Walzstraße und Konfektionierung):

Die Bewerber haben durch Eigenerklärung oder auf andere geeignete Art nachzuweisen, dass sie die nachfolgenden Mindestanforderungen erfüllen.

— technologische Möglichkeit, mindestens 60 m lange Schienen (am Stück) zu walzen,

— technologische Möglichkeit, Schienenbänder von mindestens 180 m Fertiglänge zu konfektionieren

weiterhin:

— Angabe, ob bereits eine Herstellerbezogene Produktqualifikation, HPQ für die Fertigungsschritte Herstellung von Gleisschienen – naturhart und/ oder kopfgehärtet – (Walzen) sowie die Fertigungsschritte Abbrennstumpfschweißungen von Neuschienen, Fertigung von Isolierstoßverbindungen und Übergangsstößen und Herstellung von Schienenbändern (Konfektionieren von Schienen) vorhanden ist

Achtung: Der Nachweis einer gültigen HPQ (für das Walzen und Konfektionieren) ist spätestens mit dem finalen Angebot erforderlich,

— Nachweis über das Vorhandensein eines Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 9001:2000 oder vergleichbar,

— Transporte sollen vorwiegend im öffentlichen Eisenbahnverkehr stattfinden, daher Eignungsanforderungen für die Transportleistungen:

— Zulassung gemäß § 6 AEG sowie Sicherheitsbescheinigung oder eine nationale Bescheinigung nach § 7a AEG.

Hinweis: Nach AEG sind die Zulassung als EVU (§6 AEG) als auch eine Sicherheitsbescheinigung oder eine nationale Bescheinigung nach § 7a AEG erforderlich. Dies gilt auch für alle Nachunternehmer, die der Auftragnehmer für die Erbringung von Transportleistungen einsetzen möchte. Die beiden Bescheinigungen sind von jedem Nachunternehmer vorzulegen.

— Erklärung, dass die eingesetzten Güterwagen ECM zertifizierten Instandhaltungsstellen zugewiesen sind

— Erklärung, dass eine Zulassung nach GüKG vorliegt (im Falle der Durchführung von LKW Transporten).

III.1.4)

Objective rules and criteria for participation

III.1.5)

Information about reserved contracts

III.1.6)

Deposits and guarantees required:

— Vertragserfüllung- und Gewährleistungsbürgschaft, siehe Vergabeunterlagen.

III.1.7)

Main financing conditions and payment arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them:

III.1.8)

Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded:

Bietergemeinschaften und andere gemeinschaftliche Bieter haften gesamtschuldnerisch für die angebotene Leistung. Sie haben im Teilnahmeantrag sämtliche Mitglieder der Bietergemeinschaft zu bennen sowie einen ihrer Mitglieder als bevollmächtigten Vertreter für das Vergabeverfahren und den Abschluss des Vertrages zu bezeichnen.

III.2)

Conditions related to the contract

III.2.2)

Contract performance conditions:

III.2.3)

Information about staff responsible for the performance of the contract

Section IV: Procedure

IV.1)

Description

IV.1.1)

Type of procedure
Negotiated procedure with prior call for competition

IV.1.3)

Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
The procurement involves the establishment of a framework agreement
Framework agreement with a single operator

IV.1.4)

Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue

IV.1.6)

Information about electronic auction

IV.1.8)

Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no

IV.2)

Administrative information

IV.2.1)

Previous publication concerning this procedure

IV.2.2)

Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 18/09/2017
Local time: 12:00

IV.2.3)

Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 04/10/2017

IV.2.4)

Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

IV.2.6)

Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender

IV.2.7)

Conditions for opening of tenders

Section VI: Complementary information

VI.1)

Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no

VI.2)

Information about electronic workflows

VI.3)

Additional information:

Der Bewerber hat zu erklären, dass ihm bekannt ist, dass die eventuelle Unrichtigkeit von geforderten Erklärungen zum Ausschluss vom Vergabeverfahren sowie zur fristlosen Kündigung eines etwa erteilten Auftrags wegen Verletzung einer vertraglichen Nebenpflicht aus wichtigem Grund führen kann

Bei NU-Einsatz:

Für den Fall, dass der Bewerber wegen fehlender oder unzureichender eigener Kapazitäten in Bezug auf die unter III.1.3 (technische Leistungsfähigkeit) genannten Kriterien beabsichtigt, Nachunternehmer (NU) einzusetzen:

— Erklärung des Bewerbers, dass er spätestens mit dem Angebot folgende Erklärungen und Nachweise der/ des NU(s) vorlegen wird (NU in diesem Sinne sind auch konzernverbundene Unternehmen):

1. Verpflichtungserklärung des NU

2. Die Eigenerklärungen gemäß Ziff. III.1.1 der Veröffentlichung (mit Ausnahme der Erklärung zum DB Verhaltenskodex für Geschäftspartner)

3. Angabe, ob eine HPQ für die Fertigungsschritte Herstellung von Gleisschienen – naturhart und/ oder kopfgehärtet – (Walzen) bereits vorhanden ist (wenn NU = Walzwerk)

4. Angabe, ob eine HPQ für die Fertigungsschritte Abbrennstumpfschweißungen von Neuschienen, Fertigung von Isolierstoßverbindungen und Übergangsstößen und Herstellung von Schienenbändern (Konfektionieren von Schienen) vorhanden ist (wenn NU = Schweißwerk)

Hinweis: Nachunternehmer, auf deren Kapazitäten sich das Unternehmen im Teilnahmewettbewerb gem. § 47 SektVO berufen hat, gelten als verbindlich benannt. Diese Nachunternehmer können im Vergabeverfahren nach Ablauf der Frist für die Einreichung des Teilnahmeantrags nicht mehr ausgetauscht werden.

5. Für den Fall, dass der Bewerber Transportleistungen nicht selbst durchführt:

Transporte per Bahn

— Erklärung, dass eine Sicherheitsbescheinigung (oder nationale Bescheinigung) nach § 7a AEG sowie eine Zulassung als EVU gemäß § 6 AEG vorliegt

— Erklärung, dass die eingesetzten Güterwagen ECM zertifizierten Instandhaltungsstellen zugewiesen sind

Transporte per LKW

— Erklärung, dass eine Zulassung nach GüKG vorliegt.

VI.4)

Procedures for review

VI.4.1)

Review body
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Germany

VI.4.2)

Body responsible for mediation procedures

VI.4.3)

Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.

VI.4.4)

Service from which information about the review procedure may be obtained

VI.5)

Date of dispatch of this notice:
17/08/2017