Germany - Eschborn: Services furnished by specialist organisations

Watch this tender

Summary

Please scroll down for full details
Threshold: 
OJEU
Main activities: 
Other
Type: 
Contract notice
Type of contract: 
SERVICES
Award criteria: 
The most economic tender
Published: 
Saturday, July 15, 2017
Tender ID: 
2017/S 134-274742

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)

Name and addresses
Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GiZ) GmbH
Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
Eschborn
65760
Germany
Contact person: Dorothee Fink
Telephone: +49 6196793141
E-mail: dorothee.fink@giz.de
Fax: +49 619679803141
NUTS code: DE71A

Internet address(es):

Main address: http://www.giz.de

I.2)

Joint procurement

I.3)

Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: www.giz.de/ausschreibungen-dienstleistungen
Additional information can be obtained from another address:
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
Eschborn
65760
Germany
Contact person: Angebotseröffnung E230
E-mail: vel@giz.de
Fax: +49 6196792269
NUTS code: DE71A

Internet address(es):

Main address: http://www.giz.de

Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address

I.4)

Type of the contracting authority
Body governed by public law

I.5)

Main activity
Other activity: Entwicklungszusammenarbeit

Section II: Object

II.1)

Scope of the procurement

II.1.1)

Title:

81214747 Langfristige Trägerschaft des Verbraucherinformationsportals Siegelklarheit.de.

Reference number: 81214747

II.1.2)

Main CPV code
98113000

II.1.3)

Type of contract
Services

II.1.4)

Short description:

Die Analyse und der Vergleich von Umwelt- und Sozialstandards ist eine Maßnahme im Rahmen der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie. Die Anzahl der Siegel im deutschen Markt nimmt stetig zu. Verbraucherinnen und Verbraucher verlieren dadurch leicht die Orientierung. Das schwächt die Wirkungskraft der Siegel. Das Projekt möchte dem entgegenwirken. Mit dem Analyse- und Vergleichsinstrument, auf dem auch Siegelklarheit.de beruht, schafft es Transparenz. Es zeigt, wofür die einzelnen Siegel stehen und wie vertrauenswürdig sie sind. Verbraucherinnen und Verbraucher werden so in die Lage versetzt, eine gut informierte (Einkaufs-)Entscheidung zu treffen. Das trägt zur Förderung des nachhaltigen Konsums und zur Stärkung von Nachhaltigkeitsstandards bei.

II.1.5)

Estimated total value

II.1.6)

Information about lots
This contract is divided into lots: no

II.2)

Description

II.2.1)

Title:

II.2.2)

Additional CPV code(s)
98132000

II.2.3)

Place of performance
NUTS code: DE71A
Main site or place of performance:

Berlin, Bonn, Eschborn.

II.2.4)

Description of the procurement:

Das Sektorvorhaben „Nachhaltigkeitsstandards und öffentlich-private Verantwortung“ umfasst drei Handlungsfelder: BMZ-Beratung (HF1), Nachhaltiger Konsum und nachhaltige öffentliche Beschaffung (HF2) und das Sekretariat des Deutschen Global Compact Netzwerks (HF3). Das HF 2 ist aus dem „Qualitätscheck Nachhaltigkeitsstandards“ hervorgegangen. Die Entwicklung der Webportale „Siegelklarheit.de“ und Kompass Nachhaltigkeit für öffentliche Beschaffer sind Ergebnisse der „Qualitätscheck Nachhaltigkeitsstandards“ in der 1. Projektphase (2013-2016). Der Auftragnehmer arbeitet überwiegend mit dem HF2 zusammen, das in der laufenden Projektphase die Weiterentwicklung der Methodik für den Vergleich von Umwelt- und Sozialstandards koordiniert.

Zentrale Aufgabe des Auftragnehmers ist die Anwendung der internationalen Methodik auf neue Produktgruppen und weitere Siegel, die Veröffentlichung der Ergebnisse sowie der Betrieb und die Weiterentwicklung des Webportals Siegelklarheit.de. Darüber hinaus erhöht der AN durch geeignete Maßnahmen die Sichtbarkeit und Reichweite von Siegelklarheit.de. Durch den Ausbau der Interaktion mit der Zielgruppe soll der Auftragnehmer außerdem das öffentliche Bewusstsein für nachhaltigen Konsum stärken und sicherstellen, dass die Informationsangebote auf Siegelklarheit.de den Bedarfen der Zielgruppe entsprechen.

Es bestehen enge inhaltliche Verzahnungen zu den nicht direkt betroffenen Handlungsfeldern (HF 1 und HF 3). Dies bedingt einen beständigen Informationsaustausch mit dem Vorhaben.

Der Auftragnehmer sollte folgende Anforderungen erfüllen: (1) Nähe zur Zielgruppe Verbraucherinnen und Verbraucher, (2) Etablierte bundesweite Kommunikationskanäle und -formate insb. mit Zielgruppenbezug, (3) Positive Reputation bzw. Akzeptanz am Markt und bei der Zielgruppe, (4) Langfristige Präsenz am Markt (mehrjährig), (5) Komplementäres Informationsangebot zum Portal Siegelklarheit.de von Vorteil, (6) Erfahrung mit Verbraucherkommunikation, z. B. in Form einer moderierten Dialogplattform, sowie in der Entwicklung interaktiver Informationselemente, (7) Vertretung der Verbraucherinteressen im politischen Kontext.

II.2.5)

Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents

II.2.6)

Estimated value

II.2.7)

Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 11/12/2017
End: 31/12/2018
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Die GIZ behält sich das Recht vor, für den Fall, dass das Projekt mit einer Folgephase verlängert wird, eine Vertragsverlängerung und -aufstockung auf Basis der in der Anlage genannten Zuschlagskriterien an den Gewinner der Ausschreibung 81214747 zu vergeben.

II.2.9)

Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged minimum number: 3
Maximum number: 5

II.2.10)

Information about variants
Variants will be accepted: no

II.2.11)

Information about options
Options: yes
Description of options:

Die GIZ behält sich das Recht vor, für den Fall, dass das Projekt mit einer Folgephase verlängert wird, eine Vertragsverlängerung und – aufstockung auf Basis der in der Anlage genannten Zuschlagskriterien an den Gewinner der Ausschreibung 81214747 zu vergeben; i.Ü siehe auch ausführliche Leistungsbeschreibung.

II.2.12)

Information about electronic catalogues

II.2.13)

Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

II.2.14)

Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)

Conditions for participation

III.1.1)

Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Die Unternehmensbezeichnung, Adresse, Telefon- und Telefaxnummer, E-Mail-Adressen sowie die Kontaktdaten des Hauptansprechpartners für diese Ausschreibung sind anzugeben.

Außerdem: Registerauszug sowie eine Eigenerklärung über die Ausschlussgründe gemäß § 123 GWB und § 124 GWB.

III.1.2)

Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Beschäftigtenzahl zum 31.12. des letzten Kalenderjahres.

Minimum level(s) of standards possibly required:

2 Referenzprojekte im Fachgebiet (Verbraucheraufklärung, -information, – kommunikation und – dialog) und mindestens 1 Referenzprojekt in Deutschland in den letzten 3 Jahren.

III.1.3)

Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Verbraucheraufklärung, -information,

Betrieb von interaktiven Dialogformaten mit VerbrauchInnen,

Kommunikation/Dialog/PR/Öffentlichkeitsarbeit,

IT-technische Expertise zum Betrieb und zur Wartung der Webseite,

Vertretung von Verbraucherinteressen im politischen Kontext,

reg. Erfahrung: Deutschland.

III.1.5)

Information about reserved contracts

III.2)

Conditions related to the contract

III.2.1)

Information about a particular profession

III.2.2)

Contract performance conditions:

III.2.3)

Information about staff responsible for the performance of the contract

Section IV: Procedure

IV.1)

Description

IV.1.1)

Type of procedure
Competitive procedure with negotiation

IV.1.3)

Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system

IV.1.4)

Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
Recourse to staged procedure to gradually reduce the number of solutions to be discussed or tenders to be negotiated

IV.1.5)

Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations

IV.1.6)

Information about electronic auction

IV.1.8)

Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes

IV.2)

Administrative information

IV.2.1)

Previous publication concerning this procedure

IV.2.2)

Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 12/08/2017
Local time: 23:59

IV.2.3)

Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 24/08/2017

IV.2.4)

Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

IV.2.6)

Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 31/12/2017

IV.2.7)

Conditions for opening of tenders

Section VI: Complementary information

VI.1)

Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no

VI.2)

Information about electronic workflows

VI.3)

Additional information:

VI.4)

Procedures for review

VI.4.1)

Review body
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Germany
Telephone: +49 22894990
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163

Internet address:http://www.bundeskartellamt.de

VI.4.2)

Body responsible for mediation procedures

VI.4.3)

Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)

Service from which information about the review procedure may be obtained
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Germany
Telephone: +49 22894990
Fax: +49 2289499163

Internet address:http://www.bundeskartellamt.de

VI.5)

Date of dispatch of this notice:
12/07/2017