Germany - Berlin: Electronic security lock

Watch this tender

Summary

Please scroll down for full details
Threshold: 
OJEU
Main activities: 
Other
Type: 
Contract notice
Type of contract: 
SUPPLIES
Award criteria: 
The most economic tender
Published: 
Friday, July 14, 2017
Tender ID: 
2017/S 133-271778

Contract notice

Supplies

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)

Name and addresses
Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
Berlin
14055
Germany
E-mail: EU-Ausschreibung@messe-berlin.de
Fax: +49 3030382468
NUTS code: DE300

Internet address(es):

Main address: www.messe-berlin.de

I.2)

Joint procurement

I.3)

Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: http://www.messe-berlin.de/Unternehmen/Einkauf/
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address

I.4)

Type of the contracting authority
Other type: Öffentlicher Auftraggeber im Sinne des § 99 Nr. 2 GWB

I.5)

Main activity
Other activity: Messegesellschaft

Section II: Object

II.1)

Scope of the procurement

II.1.1)

Title:

Digitale Schließanlage für die Messe Berlin GmbH, CP1/2917.

II.1.2)

Main CPV code
44521120

II.1.3)

Type of contract
Supplies

II.1.4)

Short description:

Im Rahmen dieser Ausschreibung soll das bereits in einem Teil der Liegenschaft Messe Berlin errichtete digitale Schließsystem erweitert und in der gesamten Liegenschaft der Messe Berlin errichtet werden.

Die Ausführung der Leistung soll vom Leistungsumfang her in den folgenden 4 Abschnitten erfolgen:

15 % des Leistungsumfanges in 2017,

35 % des Leistungsumfanges in 2018,

30 % des Leistungsumfanges in 2019,

25 % des Leistungsumfanges in 2020,

Die Abschnitte werden jeweils am Ende des Geschäftsjahres abgenommen, dokumentiert und abgerechnet.

II.1.5)

Estimated total value

II.1.6)

Information about lots
This contract is divided into lots: no

II.2)

Description

II.2.1)

Title:

II.2.2)

Additional CPV code(s)
44521110
44521100

II.2.3)

Place of performance
NUTS code: DE300

II.2.4)

Description of the procurement:

1) Das Angebot umfasst die Lieferung, Montage, digitale Administration und Dokumentation einer elektromechanischen Schließanlage, frei Baustelle, in Türen aller Art, Alters, Lage und Größe nach Angaben des Bauherren bzw. nach einem mit dem Bauherren abgestimmten Schließplan.

2) Der Hersteller der Schließanlage muss nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert sein. Er muss den Nachweis erbringen, dass er ein Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 zertifiziert hat und nach EMAS validiert ist.

3) Der Schließplan ist eigenverantwortlich mit dem Bauherrn bzw. Nutzer zu erstellen und in 2-facher Ausfertigung zur Prüfung und Genehmigung vorzulegen.

4) Zylinderlängen bzw. Zylindertypen sind entsprechend den Türdetails, unter Berücksichtigung der ausgesuchten Beschläge, festzulegen.

5) Die Anzahl der elektromechanischen bzw. mechanischen Schlüssel ist entsprechend der Schließanlagennutzung mit dem Bauherrn bzw. Nutzer zu bestimmen.

6) Der Bieter weist das technische Personal des Betreibers in die Struktur der elektromechanischen Schließanlage ein. Er erläutert das Verfahren zur Bestellung von Schließzylindern bzw. Schlüsseln. Ferner unterweist er den zuständigen Personenkreis in die Bedienung der Programmier- und Verwaltungssoftware.

7) Der Bieter hat den Nachweis zu erbringen, dass er durch den Hersteller der elektromechanischen Schließanlage hinsichtlich einer fachgerechten Installation, Inbetriebnahme und Wartung zertifiziert ist.

8) Alternativangebote sind auf Grund einer Bestandserweiterung nicht zugelassen.

II.2.5)

Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents

II.2.6)

Estimated value

II.2.7)

Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/10/2017
This contract is subject to renewal: no

II.2.10)

Information about variants
Variants will be accepted: no

II.2.11)

Information about options
Options: no

II.2.12)

Information about electronic catalogues

II.2.13)

Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

II.2.14)

Additional information

1. Darstellung von 3 Referenzen über Projekte, die mit dem Leistungsumfang der Messe Berlin vergleichbar sind.

2. Nachweis der fachlichen Eignung.

3. Spezielle Anforderungen/ Nachweise entnehmen Sie bitte den allgemeinen Vorbemerkungen im Leistungsverzeichnis der Vergabeunterlagen.

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)

Conditions for participation

III.1.1)

Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

1. Nachweis über die Eintragung im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens durch Vorlage eines Registerauszuges (nicht älter als 6 Monate); bei Unternehmen in der Rechtsform der GmbH & Co. KG zusätzlich auch für die GmbH (Komplementär).

2. Vorlage einer rechtsverbindlich unterschriebenen Eigenerklärung des Bieters,

— dass über das Vermögen des Unternehmens kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist,

— dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet,

— dass keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Integrität des Unternehmens in Frage stellt, wie z. B.

— wirksames Berufsverbot (§ 70 StGB), wirksames vorläufiges Berufsverbot (§ 132a StGB), wirksame Gewerbeuntersagung (§ 35 GewO) oder, – rechtskräftige Verurteilung innerhalb der letzten 2 Jahre von Mitarbeitern mit Leitungsaufgaben wegen Betrugs (§ 263 StGB), Subventionsbetrugs (§ 267 StGB),Untreue(§ 266 StGB), Diebstahls (§242 StGB), Unterschlagung (§ 246 StGB), Urkundenfälschung (§267StGB),wettbewerbsbeschränkender Absprachen (298 StGB), Bestechung (§ 334 StGB), Vorteilsgewährung(§ 333 StGB) Baugefährdung (§319 StGB), Gewässer-und Bodenverunreinigung (§§ 324, 324a StGB)und wegen unerlaubter Umgangs mit gefährlichen Abfällen (§ 326 StGB),— dass in den letzten 2 Jahren keine Freiheitsstrafen von mehr als 3 Monaten oder Geldstrafen von mehr als 90 Tagessätzen oder eine Geldbuße von mehr als 2 500 EUR wegen Verstößen gegen das Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz oder das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz und auch keine Bußgelder von wenigstens 2 500 EUR wegen Verstößen gegen das Arbeitnehmerentsendegesetz verhängt worden sind, – dass wegen der in § 123 Abs. 1 GWB genannten Straftaten weder eine rechtskräftige Verurteilung einer Person, deren Verhalten dem Unternehmen nach § 123 Abs. 3 GWB zuzurechnen ist, vorliegt noch gegen das Unternehmen eine Geldbuße nach §30OWiG rechtskräftig festgesetzt worden ist,

— dass die Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie die Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurden,

— dass das Unternehmen sich darüber bewusst ist, dass wissentlich falsche Angaben in Bezug auf die Ausschlussgründe, die Fachkunde und Leistungsfähigkeit den Ausschluss aus der Lieferantenliste der Messe Berlin und die Meldung an das Korruptionsregister Berlin zur Folge haben kann.

3. Vorlage einer Bescheinigung der zuständigen Behörde des betreffenden Mitgliedstaates, dass das Unternehmen seine Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt, z. B. durch Vorlage von Unbedenklichkeitsbescheinigungen des Finanzamtes und der Sozialversicherungsträger (nicht älter als 6 Monate). Für den Fall, dass die Beschäftigten bei unterschiedlichen Krankenkassen versichert sind, reicht es aus, wenn durch die Unbedenklichkeitsbescheinigungen mindestens 80 % der Beschäftigten erfasst sind.— dass das Unternehmen bei der Ausführung öffentlicher Aufträge nicht gegen geltend umwelt-, sozial oder arbeitsrechtliche Verpflichtungen verstoßen hat.

4. Nachweis einer Versicherungsgesellschaft, dass im Zuschlagsfall eine entsprechende Versicherung besteht. (nicht älter als 6 Monate).

III.1.2)

Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Angabe des Umsatzes des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen. Für den Fall, dass der Bieter in die engere Wahl kommt, sind auf Verlangen der Messe Berlin GmbH eine Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/ Steuerberaters oder entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und Verlustrechnungen vorzulegen. Ferner sind Angaben zur wirtschaftlichen Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr und der Personalentwicklung in den 3 vergangenen und im laufenden Geschäftsjahr zu machen. Hierzu ist die Anlage Angebotsformular der Bewerbungsunterlagen zu verwenden.

Minimum level(s) of standards possibly required:

Tariftreueerklärung.

III.1.3)

Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

— Angabe der Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, der Bieter hat in seinen Angaben zur Leistungsfähigkeit Hinweise zu liefern, dass er mit dem vorhandenen Personal eine termingerechte Ausführung der Leistungen mit entsprechend qualifiziertem Personal erbringen kann.

— Angabe von Referenzen (mind. 3 in vergleichbarer Größenordnung: über die Ausrüstung größerer Liegenschaften mit mind. 300 verbauten Zylindern) siehe Angebotsformular. Spezielle Anforderungen/ Nachweise entnehmen Sie bitte der Leistungsbeschreibung/ dem Leistungsverzeichnis.

— Ebenfalls ist durch den Bieter die Qualifikation im Umgang mit dem System Verso Cliq einschl. dessen Einrichtungssoftware durch Schulungs- oder sonstige Qualifikationsnachweise darzulegen.

III.1.5)

Information about reserved contracts

III.2)

Conditions related to the contract

III.2.2)

Contract performance conditions:

III.2.3)

Information about staff responsible for the performance of the contract

Section IV: Procedure

IV.1)

Description

IV.1.1)

Type of procedure
Open procedure

IV.1.3)

Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system

IV.1.4)

Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue

IV.1.6)

Information about electronic auction

IV.1.8)

Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes

IV.2)

Administrative information

IV.2.1)

Previous publication concerning this procedure

IV.2.2)

Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 21/08/2017
Local time: 12:00

IV.2.3)

Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates

IV.2.4)

Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

IV.2.6)

Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 30/09/2017

IV.2.7)

Conditions for opening of tenders
Date: 21/08/2017
Local time: 12:00

Section VI: Complementary information

VI.1)

Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no

VI.2)

Information about electronic workflows

VI.3)

Additional information:

Interessenten können sich die Angebotsunterlagen zur Angebotseinreichung auf der Internetseite der Messe Berlin GmbH unter http://www.messe-berlin.de/Unternehmen/Einkauf/ downloaden. Das Passwort zum Öffnen von ggf. vertraulichen Unterlagen kann unter der E-Mail-Adresse EU-Ausschreibung@messe-berlin.de oder per Fax an +49 3030382468 bei der Ausschreibungsstelle abgefordert werden. Die Angebote sind bis zum 21.8.2017, 12:00 Uhr bei der Messe Berlin GmbH – Annahmestelle für Ausschreibungen –Service Center Halle 7, 6. OG, Raum 6.10, Messedamm 22, 14055 Berlin einzureichen. Das Angebot ist in einem verschlossenen Umschlag einzureichen und deutlich als solches zu kennzeichnen und mit dem Aktenzeichen CP1/2917 und dem entsprechenden Versandaufkleber aus den Angebotsunterlagen zu versehen. Das Angebot ist in deutscher Sprache abzufassen und schriftlich einzureichen. Auf elektronischem Wege übermittelte Angebote, wie z. B. mittels Telefax und E-Mail sind nicht zugelassen. Bei Bietergemeinschaften sind grundsätzlich von allen Mitgliedern die geforderten Erklärungen und Bescheinigungen vorzulegen. Für die technische Leistungsfähigkeit sind die Nachweise für die Leistungsbereiche zu führen, die vom jeweiligen Mitglied der Bietergemeinschaft erbracht werden sollen. Für den Fall, dass der Einsatz von Nachunternehmern beabsichtigt ist, sind auf Verlangen der Messe Berlin GmbH auch für die Nachunternehmer die zur Eignungsprüfung erforderlichen Nachweise zu erbringen. Eventuelle Nachfragen richten Sie, ausschließlich in Schriftform, auf dem Postweg, per E-Mail oder per Telefax unter Angabe des Aktenzeichens CP1/2917 bis spätestens 14.8.2017 an: EU-Ausschreibung@messe-berlin.de, per Fax an +49 3030382468.

VI.4)

Procedures for review

VI.4.1)

Review body
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Straße 105
Berlin
10825
Germany
E-mail: poststelle@senwtf.berlin.de
Fax: +49 3090137613

VI.4.2)

Body responsible for mediation procedures

VI.4.3)

Review procedure

VI.4.4)

Service from which information about the review procedure may be obtained
Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
Berlin
14055
Germany
E-mail: EU-Ausschreibung@messe-berlin.de
Fax: +49 3030382468

Internet address:www.messe-berlin.de

VI.5)

Date of dispatch of this notice:
10/07/2017