Germany - Hamburg: Repair and maintenance services of ships

Watch this tender

Summary

Please scroll down for full details
Threshold: 
OJEU
Main activities: 
Recreation, culture and religion
NUTS Code: 
Type: 
Contract notice
Type of contract: 
SERVICES
Award criteria: 
The most economic tender
Published: 
Saturday, December 24, 2016
Tender ID: 
2016/S 249-457954

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)

Name and addresses
Stiftung Hamburg Maritim
Australiastraße, Schuppen 52 A
Hamburg
20457
Germany
Contact person: http://root.deutsche-evergabe.de/Portal
E-mail: sekretariat.schellenberg@heuking.de
NUTS code: DEF0E

Internet address(es):

Main address: http://www.stiftung-hamburg-maritim.de

I.2)

Joint procurement

I.3)

Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: http://root.deutsche-evergabe.de/Portal
Additional information can be obtained from another address:
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: http://root.deutsche-evergabe.de/Portal

I.4)

Type of the contracting authority
Other type: Stiftung privaten Rechts

I.5)

Main activity
Recreation, culture and religion

Section II: Object

II.1)

Scope of the procurement

II.1.1)

Title:

Restaurierung und Rekonstruktion von Teilen des historischen Riggs der Peking.

II.1.2)

Main CPV code
50241000

II.1.3)

Type of contract
Services

II.1.4)

Short description:

Der Auftrag betrifft die Restauration bzw. Rekonstruktion von Teilen des historischen Riggs der Peking, einer 115 Meter langen Viermast-Stahlbark aus dem Jahre 1911.

II.1.5)

Estimated total value

II.1.6)

Information about lots
This contract is divided into lots: no

II.2)

Description

II.2.1)

Title:

II.2.2)

Additional CPV code(s)

II.2.3)

Place of performance
NUTS code: DE6
Main site or place of performance:

Hamburg.

II.2.4)

Description of the procurement:

Derzeit lagert das Schiff in New York und soll 2017 überführt und in einer norddeutschen Werft instand gesetzt werden. Die Restaurierung sowie Rekonstruktion des Riggs der Peking soll voraussichtlich 2018/2019 erfolgen.

Die Demontage der Elemente erfolgt bereits ab 2017 auf der Werft. Danach erfolgt die Restaurierung in der Halle.

II.2.5)

Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents

II.2.6)

Estimated value

II.2.7)

Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 28
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Der Auftrag kann bis zur Fertigstellung unbefristet verlängert werden.

II.2.9)

Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged minimum number: 3
Maximum number: 5
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Gehen mehr als 5 Bewerbungen ein, die Restaurierungsreferenzen für die Restaurierung und Rekonstruktion des Riggs historischer Schiffe oder Museumsschiffe vorweisen, so werden die Referenzen wie folgt gewichtet:

Wenn der vorgesehene Projektleiter an dem Referenzprojekt beteiligt war, erhält die eine Referenz 3 Punkte. Die 5 Bieter mit den meisten Punkten werden für die Angebotsphase berücksichtigt.

Die Vergabestelle behält sich vor, Referenzen unberücksichtigt zu lassen, deren Kunden sich mit der Leistung des Bewerbers unzufrieden gezeigt haben.

II.2.10)

Information about variants
Variants will be accepted: no

II.2.11)

Information about options
Options: no

II.2.12)

Information about electronic catalogues

II.2.13)

Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no

II.2.14)

Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)

Conditions for participation

III.1.1)

Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers

III.1.2)

Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

(1) Allgemeines:

Der Teilnahmeantrag ist auf dem Formular des Auftraggebers einzureichen. Es ist abrufbar unter http://root.deutsche-evergabe.de/Portal. Das Formular enthält Vorlagen für alle erforderlichen Erklärungen, darunter die Integritätserklärung sowie die Erklärung gemäß III.1.2) und III.1.3).

Teilnahmeanträge sind in elektronischer Form über die Deutsche eVergabeplattform über http://root.deutsche-evergabe.de/Portal im Dokumentenmanager einzureichen. Der Teilnahmeantrag darf nicht als Anhang einer Nachricht übermittelt werden.

Sollte aus unvorhersehbaren elektronische Schwierigkeiten die elektronische Abgabe des Teilnahmeantrages nicht möglich sein, so ist der Teilnahmeantrag in einem verschlossenen und äußerlich gekennzeichneten Umschlag mit der Aufschrift „Bitte nicht öffnen / Vergabeunterlagen PEKING Rigg“ bei Heuking Kühn Lüer Wojtek, Sekretariat Schellenberg, Neuer Wall 63, 20354 Hamburg einzureichen.

(2) Wirtschaftliche und Finanzielle Leistungsfähigkeit:

Eigenerklärung über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung (Personenschäden mind. 5 000 000 EUR, sonstige Schäden mind. 2 000 000 EUR).

III.1.3)

Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

1) Referenzliste des Bewerbers über abgeschlossene Projekte aus den letzten 15 Jahren, die dem zu erbringenden Auftrag ähneln. Als Projekt gilt die Restaurierung bzw. Rekonstruktion des Riggs eines historischen Schiffes.

2) Profil des für den Auftrag vorgesehenen Projektleiters.

3) Eigenerklärung zur Qualifikation der Fachkräfte des Auftragnehmers gemäß III.2.2). Siehe Formular.

III.1.5)

Information about reserved contracts

III.2)

Conditions related to the contract

III.2.1)

Information about a particular profession

III.2.2)

Contract performance conditions:

Das verantwortliche Personal muss über Erfahrungen mit der Restaurierung bzw. Rekonstruktion von historischen Schiffen oder Museumsschiffen verfügen. Der Projektleiter muss ein diplomierter Restaurator sein, ersatzweise ein Mitarbeiter mit Vorbildung in Kulturgeschichte oder Denkmalschutz.

Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen des Projektleiters, der für die Ausführung des Auftrags verantwortlich ist mit Angabe entsprechender Referenzen.

III.2.3)

Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1)

Description

IV.1.1)

Type of procedure
Competitive procedure with negotiation

IV.1.3)

Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system

IV.1.4)

Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue

IV.1.5)

Information about negotiation

IV.1.6)

Information about electronic auction

IV.1.8)

Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes

IV.2)

Administrative information

IV.2.1)

Previous publication concerning this procedure

IV.2.2)

Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 03/02/2017
Local time: 12:00

IV.2.3)

Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 13/02/2017

IV.2.4)

Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

IV.2.6)

Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender

IV.2.7)

Conditions for opening of tenders

Section VI: Complementary information

VI.1)

Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no

VI.2)

Information about electronic workflows

VI.3)

Additional information:

VI.4)

Procedures for review

VI.4.1)

Review body
Vergabekammer bei der Finanzbehörde
Große Bleichen 17
Hamburg
20354
Germany
Telephone: +49 40428231448
E-mail: dieter.carmesin@fb.hamburg.de
Fax: +49 40428232020

VI.4.2)

Body responsible for mediation procedures

VI.4.3)

Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheit der Unternehmen/Bewerber/Bieter sowie auf die Präklusionsregelung gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 bis 4 GWB hinsichtlich der Behauptung von Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin. § 160 Abs. 3 GWB lautet:

Der Antrag (auf Nachprüfung) ist unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach§ 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)

Service from which information about the review procedure may be obtained
Vergabekammer bei der Finanzbehörde
Große Bleichen 17
Hamburg
20354
Germany
Telephone: +49 40428231448
E-mail: dieter.carmesin@fb.hamburg.de
Fax: +49 40428232020

VI.5)

Date of dispatch of this notice:
22/12/2016